WESHALB IST ES SO KRAFTVOLL?
„Der fünfte Schal, das zehnte Parfüm, 2 T-Shirt’s vom gleichen Schnitt, Hosen die in einer ähnlichen Form und Farbe schon im Schrank liegen, Schuhe, die ich nicht brauche….
Es klingt furchtbar banal. Aber Dinge die wir kaufen und dann besitzen, kosten Zeit, Geld und Ressourcen.“

HABEN WIR NOCH ZEIT? 
Viele „modernen“ Menschen haben (zu) wenig Zeit, um Familie und Freunde zu treffen. Arbeit geht häufig vor, denn wir müssen Geld verdienen, um Dinge zu kaufen, die uns glücklich machen. Oder ist es andersrum? Jedenfalls ergeben sich daraus Gedankengänge und Fragestellungen, die gerade in der Vorweihnachtszeit an Aktualität gewinnen:

  • Wie viel Zeit möchte ich mit meinen Liebsten zusammen zu sein?
  • Wie viel Geld brauche ich für ein glückliches Leben?
  • Was, wie und wie viel möchte ich konsumieren?
  • Was von all dem Zeug brauche ich wirklich?
  • Was soll ich schenken?


ACHTSAMKEIT IM ALLTAG
All diese Fragen stelle ich oft meinen Kundinnen.
Achtsamkeit hilft, all diese Fragen zu beantworten. Sie schärft unseren Geist und unsere Wahrnehmung. Achtsamkeit, wertungsfreie gegenwärtige Präsenz, kannst du ganz leicht bei täglichen Dingen üben.

  • Was denke ich gerade?
  • Wie handle ich momentan?
  • Wie würde ich gerne handeln?
  • Wie sitze ich?
  • Wie esse ich?

Frage dich tagsüber immer wieder und du wirst deinen Alltag bewusster erleben. Und dich auch besser daran erinnern können.

Das Leben ist eine Kollektion von Momenten. Wäre es nicht schön, in einigen von ihnen präsent zu sein?
Jon Kabat-Zinn

Gedächtnisforscher und Psychologen sind sich einig: “ Erinnerungen bestimmen, wer und was wir sind und auch das, was wir mit anderen teilen.
Wir sind also durch unsere Erlebnisse, durch unsere Erfahrungen, durch das Gelernte zu dem geworden was wir heute sind.
Unser Gedächtnis – unsere Filmcrew oder wie ich immer so schön sage: „Big Brother is watching you“… Es nimmt alles auf und speichert es ab.
Wir sind eine wandelnde Bibliothek von Erinnerungen.
Oft sind wir jedoch gefangen in den negativen Erinnerungen, in Dingen die uns verletzt haben – Dinge die uns im Alltag oft triggern.
Uns nicht das sein lassen, was wir sein wollen.
Dazu kommt die menschliche Natur, welche sich von Grund auf meistens auf das Negative konzentriert. 5% die es nicht schaffen, beeindrucken oft mehr, als die 95% welche das Ziel erreichen.

  • Wo lege ich den Fokus?
  • Wohin schaue ich?
  • Wie gelange ich an die schönen Erinnerungen?
  • Wie kann ich sie im Alltag einsetzen?
  • Wie erschaffe ich neue, schöne Erinnerungen?


ACHTSAMKEIT HILFT DIR DABEI

Schreibe täglich all diese wundervollen Dinge auf, welche dir gut gelungen sind, dir tagsüber gut getan haben, wo und wann du glücklich warst.
Idealerweise durchlebst du auch visuell und gefühlsmässig die Situation nochmals. So kann sie gut abgespeichert zu werden. Durchleben heisst: sich nochmals einfühlen, riechen, hören, erleben.

TUE DAS, WAS DU IM AUGENBLICK TUST

Oft sind wir Multitasking unterwegs.
Während dem Kochen wird telefoniert, eine SMS oder Whats Ap geschrieben. Es wird gleichzeitig gegessen und gearbeitet, gelesen oder fern geschaut.
Wir sind oft nicht zu 100% bei der Sache, die wir gerade tun. Hier fängt Achtsamkeit an.
Tue das was du gerade tust, geniesse es, konzentriere dich darauf. Tauche ein in die Gefühle die dabei entstehen und erlaube dir die guten am Abend abzuspeichern.
So wirst du dich viel besser an viele schöne Momente (auch im Geschäftsalltag) erinnern)
Dies gelingt dir nur, wenn du aufmerksam – achtsam bist.

DEIN UNTERBEWUSSTSEIN IST DEIN SPEICHER
Es weiss alles. Wie oft hast du schon ein Wort gehört und sofort hast du Bilder erhalten? Oder dich an Gerüche, Gefühle, Töne erinnert?
Jeder Mensch tut dies auf seine eigene Art und Weise.
Auch wenn du mit jemandem das gleiche erlebt hast, hat es jeder für sich selber wahrgenommen, erlebt und abgespeichert.
Vielleicht kannst du so auch besser verstehen, dass es über die gleiche Situation auch verschiedene Meinungen geben kann. Jeder nimmt es anders wahr – ist anders achtsam – anders aufmerksam.

Solange Kopf und Herz vom Alten besetzt sind, findet das neue keinen Platz. 
Ludwig Börne

SCHLECHTES VERGESSEN WOLLEN
Wenn Gefühle, Verhalten, Gedanken immer wieder als schlechte Erinnerung auftauchen… dann möchten wir am liebsten vergessen. Verdrängen. Hinter uns lassen. Wegsperren.
Doch das Leben und unsere Seele ermahnen uns immer wieder hin zu schauen. Wir können es nicht einfach verdrängen. Es ist ein Teil von uns.
Hier gilt es, sich in einem guten Moment, an einem sicheren Ort damit auseinander zu setzen. Es aus einer entfernten Position anzuschauen.
Oder sich auch mit einer vertrauten Person darüber unterhalten.

  • Was braucht es um diese Erinnerung abzuschwächen?
  • Welche Ressourcen habe ich ?
  • Was tut mir gut anstelle dieser Erinnerung?
  • Was möchte ich fühlen, wenn ich das Geschehene umdrehe?

In so einem stillen und sicheren Moment, kann ich die Erinnerung würdigen. Ihr einen Platz geben. Sie in ihrer ganzen Grösse anschauen.
Danach bin ich bereit, sie auch ziehen zu lassen. Kleiner werden zu lassen, die Musik, den Geruch, die Optik und die Distanz zu verändern.
Ich kann die emotionale Stärke der Erinnerung abschwächen. Sei dir bewusst: Es ist ein Prozess.

ICH BIN DER ARCHITEKT MEINER FREIHEIT
Wie kann ich erreichen, dass ich auch an schlechten Tagen, mich an Schönes erinnern kann?
Assoziationen helfen.
Etwas in die Hand nehmen, einen Duft riechen, etwas bestimmtes tun, ein bestimmtes Lied hören. Und schon hilft mir mein Unterbewusstsein auf die Sprünge. Es sendet mir Signale mit Bildern, Gefühlen. Signale von Erinnerungen in denen es mir gut ging.
Erinnerungen welche damit verbunden sind. So z.B. mein Urlaub am Strand, der erste Tanz, der erste Kuss, das leckere und gemütliche Essen.
Meine Erinnerungen helfen mir, mich in der Gegenwart zurecht zu finden und meine Zukunft zu gestalten.
Jeder Mensch kann sein Leben aktiv gestalten und verwalten. Dieses Wissen, ist der Glücksbonus!

So erlaube dir, dich selbst zu erschaffen. Farbig. Prächtig. Wundervoll. Einzigartig.
Das Leben gehört dir und es ist bereit für dich!

Love
Deine Tanja