Der Körper ist die Sprache der Seele.
Der Körper ist das Haus unserer Seele.
Er ist der Übersetzer. 
Deshalb sollten wir ihn gut behandeln und gut betreuen.

Bewegung hilft uns ein Energie-Loch oder unsere Trägheit zu überwinden.
Dabei ist es völlig egal, wie sehr du dich sportlich bewegst. Klar, nach draussen gehen, joggen, Fahrrad fahren oder Spazieren gehen… ist sicherlich wunderbar und lässt dich besser fühlen, es gibt dir mehr Lebensenergie!
Du bringst dabei nicht nur deinen Körper in Bewegung, sondern tust auch noch etwas für dich selber und deine Verfassung.
Außerdem kriegst du noch ein kleines Positiverlebnis obendrauf, dass du an dem heutigen Tag schon etwas fertig gebracht hast. Es gibt nichts Besseres!

Hast du keine Lust nach draussen zu gehen?
Ist es dir zeitlich nicht möglich Zeit zu investieren?

Dann tue etwas Kleines. Eine klitzekleine Sache. Die kann vollkommen unbedeutend sein. Egal. Hauptsache, du tust es!
Komm einfach in Bewegung!
Es spielt keine Rolle, WAS du tust. Es gibt kein richtig oder falsch.

Und dann: Freue dich! Feiere dich für das, was du gerade erledigt hast! Mach es nicht klein, denk nicht „Ach das war doch jetzt nichts…„

„Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt“ heißt es. Und genauso funktioniert es. Du gehst einfach los, machst den ersten kleinen Schritt und dann den nächsten, den übernächsten und immer so weiter.
Einen kleinen Schritt nach dem anderen.

Und nach und nach wirst du spüren, wie es immer leichter wird, wie du immer beschwingter deinen Weg gehst, die Schritte wie von selbst immer größer werden und du sogar irgendwann in einen leichten Trab übergehst.

Und eventuell… vielleicht… wer weiss… bekommst du Lust… ganz einfach los zu rennen!

Love
Tanja
www.tanjas.ch – die königinnenschmiede